Alptraum – Poesie – Schachtelsätze – Emotionen – Alter

Alptraum: M. wachte morgens auf und schrie: „Der Papa hat mir den Muffin weggegessen.“ Was für ein Alptraum.

Poesie: M. ist sehr müde und meint: „Meine Augen sind so blass, wie der Mond.“

Schachtelsätze: Dann fing sie neulich einen Satz mit „Beziehungsweise“ an.

Emotionen : Heute faltete Sie einen ein Blatt Papier, das ein Brief werden sollte. „M. das Blatt hast Du aber schön gefaltet.“ – „Ja, von Herzen…“.

Alter: Wir hatten es vom Essen, damit man groß wird. M:“Ich möchte nicht wieder zwei sein.“

Schwarze Wurst

Wir waren beim Grillen. Die Wurst war gut durchgegrillt. Habe beobachtet, wie M. reagiert.
M.:“Die Wurst ist etwas schwarz geraten.“
War doch gut formuliert.

[Posted with iBlogger from my iPhone]

[Posted with iBlogger from my iPhone]

Lausbubengeschichten…

Vor einiger Zeit drückten Kinder an einem  Parkplatz mit Schranke immer wieder auf den Einfahrtsknopf und  zogen so einen Großteil der Scheine.

Wir gehen an genau  diesem Parkplatz vorbei. M:“Die bösen Kinder ziehen hier die Tickets raus.“ – Stille – „Papa, wollen wir das auch einmal probieren?“

Dienstliches mit Kleinkindern

M. schnappt sich mein Telefon und tippt wild rum. „Was machst Du mit meinem Telefon?“ -„Ich schreibe eine Mail an meine Kunden.“

Ich erzähle M., dass ich in Kürze in die USA muss. „Ist da noch der Obama?“

Philosophisches an der Wursttheke

Wir stehen beim Metzger an der Theke, hinter uns ein ca. sechsjähriger Junge. M. stürmt auf ihn zu und fragt ihn: „Wie heißt Du?“

Keine Reaktion

„Sprichst Du Deutsch?“

Darauhin schaltet sich die Mutter  ein und meint: „Ja, er spricht Deutsch, er hat nur gerade keine Lust.“

M.:“Ja, das kommt manchmal vor.“